[Main Media] [Fund News] CGE

Carmignac Portfolio Grande Europe: Fondsmanager-Update

  • Autor/en
    Mark Denham
  • Veröffentlicht am
  • +7.04%

    Performance des Carmignac Portfolio Grande Europe
    für die Aktienklasse A EUR Acc im 2. Quartal 2021.

  • +6.43%

    Performance des Referenzindikators
    Stoxx 600 (mit Wiederanlage der Nettodividenden) im 2. Quartal 2021.

  • +11.40%

    Performance des Fonds seit Jahresbeginn
    gegenüber +15,15% für den Referenzindikator.

Rückblick auf den europäischen Aktienmarkt

Im Berichtszeitraum stiegen die Kurse europäischer Aktien bei äußerst geringer täglicher Volatilität stetig weiter an, sodass ihre Rendite seit Jahresbeginn nun im niedrigen zweistelligen Bereich liegt. Aktien reagieren weiterhin positiv auf die fortlaufenden Impfstoffzulassungen auf der ganzen Welt und die Aussicht auf eine Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit im weiteren Verlauf des Jahres 2021. Sie nehmen somit eine starke Gewinnerholung am gesamten Aktienmarkt vorweg. Während diese optimistische Stimmung im ersten Quartal jedoch von steigenden Inflationserwartungen und einem deutlichen Anstieg der Anleiherenditen begleitet wurde, gingen die Anleiherenditen in Europa und weltweit im zweiten Quartal wieder zurück. Die Anleger haben erkannt, dass der Inflationsdruck in vielen Fällen vermutlich nur eine vorübergehende Nachwirkung der Lockdowns (d. h. unter anderem infolge von Unterbrechungen der Lieferketten und der angespannten Lage auf dem Arbeitsmarkt) ist.

Portfoliomanagement

Vor diesem Hintergrund kam es zu einem grundlegenden Wechsel der Marktführerschaft. Zyklische Marktsegmente wie Banken, Öl und Gas, Rohstoffe und die Automobilbranche, die zuvor eine Outperformance verzeichnet hatten, fielen hinter den Gesamtmarkt zurück. Da wir nur ein geringes oder überhaupt kein Exposure in den betreffenden Segmenten haben, wirkte sich diese Veränderung aus Top-down-Sicht positiv auf unsere relative Performance aus. In den anderen Sektoren war die Performance recht ausgewogen, doch im Allgemeinen schnitten Aktien mit einer besseren langfristigen Prognosesicherheit im Berichtszeitraum am besten ab. Das war bei unseren Titeln aus dem Gesundheitswesen der Fall und insbesondere bei dem auf Diabetes spezialisierten Unternehmen Novo Nordisk, das während des Berichtszeitraums zu den Werten mit der besten Performance zählte. Die Aktie reagierte positiv auf die guten Ergebnisse aus dem ersten Quartal und profitierte überdies von der US-Zulassung einer abgewandelten Version eines der Medikamente des Unternehmens, die bei der häufig gestellten Diagnose Übergewicht zum Einsatz kommt. Damit steht sie voll und ganz im Einklang mit unserer Anlagethese. Eine weitere Aktie, die sich gut entwickelt hat, ist AstraZeneca. Wir nahmen das Pharmaunternehmen im Laufe des Quartals ins Portfolio auf, weil es aufgrund des kontinuierlichen Wachstums seines vielfältigen Sortiments von Medikamenten gegen Krebs und anderen therapeutischen Lösungen unserer Ansicht nach eine besonders attraktive Anlagemöglichkeit darstellt. Um diese neue Position einzugehen, nutzten wir einen günstigen Einstiegspunkt, der sich dank einer Fusions- und Übernahmetransaktion ergab. Diese dürfte nach unserem Dafürhalten die Gewinne und Cashflows steigern und das Portfolio von AstraZeneca um ein Unternehmen aus dem Nischenmarkt für „seltene“ Krankheiten erweitern.

Unsere Industriewerte bescherten uns ebenfalls hohe Erträge. Zyklische Aktien fielen im Berichtszeitraum zwar hinter den Markt zurück, aber unsere Konzentration auf Qualitätswerte aus dem Industriebereich – die sich durch eine hohe Rentabilität auszeichnen und von langfristigen Trends profitieren – hat sich als sehr vorteilhaft erwiesen. Ein Beispiel ist das auf Dämmstoffe spezialisierte Unternehmen Kingspan, das von der anhaltenden Nachfrage nach energieeffizienteren Gebäuden und strengeren Baunormen profitiert.

Carmignac
Die Portfoliozusammensetzung kann sich im Laufe der Zeit ändern.
Die Warenzeichen und Logos implizieren keine Zugehörigkeit zu oder Befürwortung durch die jeweiligen Unternehmen.
Quelle: Carmignac,

Weitere Aktien, die ein nachhaltiges Gewinnwachstum über dem Niveau von 2020 und sogar deutlich über dem Niveau von 2019 verzeichneten, waren unter unseren Konsumgütertiteln zu finden. Der Aktienkurs von LVMH stieg nach einem guten Ergebnis im ersten Quartal, das die Stärke der Marken des Unternehmens unter Beweis stellte. Wir reduzierten unser Exposure nach dieser hervorragenden Entwicklung zwar, halten jedoch an einer Position in der Aktie fest, da wir an die Beständigkeit und Attraktivität von Verbrauchermarken glauben, die sich in einem so schwierigen Umfeld wie 2020 bewährt haben.

Negativ schlug die weiterhin erhebliche Schwäche unserer Titel im Bereich der erneuerbaren Energien zu Buche. Zu nennen sind hier vor allem der Windturbinenhersteller Vestas und der Offshore-Windparkbetreiber Orsted. Diese Aktien waren Anfang 2021 übers Ziel hinausgeschossen. Jetzt, da die Kurse gegenüber den Höchstständen drastisch gefallen sind, halten wir sie jedoch wieder für attraktiv, besonders da der Anstieg der Renditen nachgelassen hat. Aus diesen Gründen haben wir unsere Positionen in beiden Unternehmen allmählich erhöht und zusätzlich den spanischen Solarparkentwickler Solaria ins Portfolio aufgenommen. Der positive Nachrichtenfluss dürfte in den kommenden Monaten ebenfalls an Dynamik gewinnen, da in der zweiten Jahreshälfte 2021 mehr Meldungen im Zusammenhang mit stärker auf grüne Projekte ausgerichteten Investitionen aus dem EU-Wiederaufbaufonds zu erwarten sind. Wir halten auch eine Verlängerung der Steuergutschriften in Bezug auf erneuerbare Energien in den USA für möglich.

Ausblick

Zu Beginn der zweiten Jahreshälfte 2021 ist die Struktur des Portfolios aufgrund unseres Bottom-up-Prozesses bei der Titelauswahl, der auf gewinnbringende Unternehmen mit einer hohen Kapitalrendite konzentriert ist, im Wesentlichen unverändert. Solche Unternehmen sind unserer Einschätzung nach am attraktivsten für Anleger, die nachhaltige, langfristige Renditen anstreben.

Carmignac Portfolio Grande Europe

Eine auf europäische Large- und Mid-Cap-Aktien ausgerichtete Strategie mit Stock-Picking als zentralem Element

Besuchen Sie das Fondsprofil

2016 2017 2018 2019 2020 2021 (YTD)
?
Year to date
Carmignac Portfolio Grande Europe A EUR Acc +5.11 % +10.36 % -9.56 % +34.79 % +14.46 % +17.63 %
Referenzindikator +1.73 % +10.58 % -10.77 % +26.82 % -1.99 % +20.08 %

Scroll right to see full table

3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Carmignac Portfolio Grande Europe A EUR Acc +16.07 % +13.80 % +10.34 %
Referenzindikator +9.80 % +9.24 % +9.61 %

Scroll right to see full table

Die vergangene Wertentwicklung ist nicht zwangsläufig ein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Die Rendite kann infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die Wertentwicklungen verstehen sich nach Abzug von Gebühren (mit Ausnahme der gegebenenfalls von der Vertriebsstelle in Rechnung gestellten Ausgabegebühren). Referenzindikator: Stoxx 600 (mit Wiederanlage der Nettodividenden)

Quelle: Carmignac am 31/08/2021

Carmignac Portfolio Grande Europe

Empfohlene Mindestanlagedauer

Geringstes Risiko Höchstes Risiko

Potenziell niedrigere Rendite Potenziell höhere Rendite

1 2 3 4 5 6 7

AKTIENRISIKO: Änderungen des Preises von Aktien können sich auf die Performance des Fonds auswirken, deren Umfang von externen Faktoren, Handelsvolumen sowie der Marktkapitalisierung abhängt.

WÄHRUNGSRISIKO: Das Währungsrisiko ist mit dem Engagement in einer Währung verbunden, die nicht die Bewertungswährung des Fonds ist.

RISIKO IN VERBINDUNG MIT DER VERWALTUNG MIT ERMESSENSSPIELRAUM: Die von der Verwaltungsgesellschaft vorweggenommene Entwicklung der Finanzmärkte wirkt sich direkt auf die Performance des Fonds aus, die von den ausgewählten Titeln abhängt.

Der Fonds ist mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden.

  • Risikoskala aus den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID). Risikokategorie 1 bedeutet nicht, dass eine Anlage risikofrei ist. Dieser Indikator kann sich im Laufe der Zeit ändern. Risikoskala Aktienklasse A EUR Acc. ISIN: LU0099161993.

Quelle: Carmignac, 30.06.2021.